Über uns

Team: Joachim Kuhardt, Heike Kuhardt

 

Geschichte des Ladens

1960 übernahm Hermann Lüdecke von Walter Paul in der Rennstrasse das Eisenwarengeschäft, das er am 7. Juli 1960 mit seiner Frau in der Solitudestraße 234 eröffnete. Das damalige Sortiment beinhaltete fast alles, was heute ein Baumarkt hat: Vom Ofenrohr bis zur Hollywoodschaukel. Schon damals führte Lüdecke Schlüssel und Beschläge.

1974 eröffnete Sohn Helmut Lüdecke eine Filiale im Gerlinger Stadtteil Gehenbühl. 1975 zog man von Gehenbühl in den Krötenweg nach Stuttgart-Giebel. Seit dieser Zeit ist auch seine Frau im Geschäft tätig.

1980 übernahm Helmut Lüdecke diese Filiale. In dieser Zeit spezialisierten sie sich in Richtung Schlüsseldienst. 1985 übernahm Helmut Lüdecke auch das Geschäft in Weilimdorf. Da Hermann Lüdecke und seine Frau sich langsam in den Ruhestand begaben, legten sie beide Geschäfte zusammen und zogen auf Grund der Sanierung des Löwenmarktes in die Staigerstraße 12. Im Februar 1989 wurde das jetzige Geschäft in der Solitudestraße 233 bezogen.

Da Helmut Lüdecke und seine Frau langsam in den Ruhestand gingen, übergaben sie das Geschäft im Februar 2014 an die Familie Kuhardt, die dieses im Sinne der Familie Lüdecke weiterführt, und Ihnen im Hintergrund auch noch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht.

Heute versteht sich der Schlüsseldienst Lüdecke als Sicherheitsfachgeschäft. Seine Tätigkeit besteht aus dem Verkauf von Schließanlagen, Zylindern, Schlüssel und Montage von Sicherheitsartikeln an Wohnungen oder Objekten.